2 3 4 1 5
ISLAND
NORDWESTEN
ATEMBERAUBENDE
NORDLICHTER
WILDE
KÜSTEN
ISLAND
NORDWESTEN
SCHÖNE
STRÄNDE

ISLAND NORDWESTEN

REISEDATEN

- 19.09. bis 27.09.2019

BUCHUNGSSTATUS

19.09.2019 - Ausgebucht (Warteliste)

 

TEILNEHMERANZAHL

Maximal 8 Teilnehmer
Minimal 6 Teilnehmer

FORTBEWEGUNG
   

FOTOGRAFISCHER INHALT
    

REISELEITUNG

  STEFAN FORSTER

KÖRPERLICHE
ANFORDERUNG

Sie sind körperlich gesund, täglich maximal eine Stunde Wanderung in einfachem Gelände

FOTOGRAFISCHE
ANFORDERUNG
Sie beherrschen Ihre Kamera und wissen die grundlegendsten Einstellungen in der Fotografie (Blende, Verschlusszeit, ISO, Autofokus) anzuwenden. Für blutige Anfänger empfehlen wir, vorab den Basiskurs zu besuchen.

Für diese Reise wird ein lichtstarkes Weitwinkelobjektiv vorausgesetzt (Nordlichtfotografie)

ARRANGEMENTKOSTEN

DOPPELZIMMERPREIS
CHF 4'950.-
(inkl. aller Flüge ab der Schweiz)

EINZELZIMMERZUSCHLAG
CHF 560.-

IM PREIS ENTHALTEN
- Flug ab Zürich oder Basel
- Transfer im Offroader
- Frühstück
- Eintrittsgebühren
- Infoanlass vor der Reise inkl. Abendessen
- Whale Watching Tour
- Guiding durch Stefan Forster
- Nordlichtfotografie in der Nacht
- Landschaftsfotografie am Tag

Detaillierte Infos finden Sie in der untenstehenden Beschreibung

Anmelden Galerie

ISLAND - ein Land im Trend. Der Grund dafür ist klar; es gibt kaum ein Land mit solch kleiner Fläche, welches fotografisch so viel zu bieten hat wie Island. Mächtige Gletscher und Wasserfälle, karge und schroffe Küstenabschnitte und hoch in den Himmel ragende Vulkane. Der Grossteil der Touristen bereisen den Süden Islands und überschwemmen dort regelrecht die schönen Spots. Touristenfreie Bilder sind nur noch sehr selten realisierbar. Wir haben diesen Trend erkannt und bieten seit Oktober 2017 zum eine neue Islandreise zu den weniger bekannten und ebenso schönen Fotospots von Snaefellsness und Nordislands an. Dies ist die NEUE ISLAND FOTOREISE - NORDWESTEN.  Die Reise setzt sich sowohl aus einem Teil NORDLICHTFOTOGRAFIE als auch aus TAGES-LANDSCHAFTSFOTOGRAFIE zusammen. Wir konzentrieren uns dabei nicht nur auf eine Gegend, sondern reisen alle paar Tage weiter entlang der West- und Nordküste. Dabei fahren wir mit 2 bequemen Offroadern und Anhänger auf abgelegenen Kiesstrassen über Pässe und entlang der Küste und besteigen in Husavik das Boot zur einmaligsten Whale Watching Tour Islands. 

Reisezeit - Oktober
Nordlichter tanzen von Mitte August bis Mitte April über Island. In den Monaten November, Dezember, Januar und Februar kann es trotz des Golfstroms teils bitterkalt werden und die Sonne zeigt sich in dieser Zeit nur sehr sporadisch. In unseren 22 bereits durchgeführten Polarlicht-Fotoreisen seit 2009 stellten wir fest, dass der Oktober für diese Reise mit Abstand die Beste Zeit des Jahres ist. Fantastische gelbe Farben, tiefblaue Gletscher, noch immer sehr viele grüne Flächen, angenehme Temperaturen UND die Möglichkeit mit den Jeeps auch weg von den asphaltierten Strassen zu fahren.



Übernachtung und Tagesablauf
Den grössten Teil der Reise übernachten wir in den sehr schönen und teuren FOSSHOTEL's, welche ideal gelegen sind und uns auch bei stürmischem, schlechtem Wetter eine schöne warme Bleibe bieten. Die Reise ist zwar körperlich nicht anstrengend, die Wachzeiten sind jedoch teilweise ziemlich lange. Wir richten unseren Tagesablauf ganz nach dem Wetter. An Tagen mit schönem Wetter kann es somit sein, dass wir den Sonnenaufgang sowie ganztags, Sonnenuntergang und anschliessend Nordlichter in der Nacht fotografieren. So kann es schon einmal vorkommen, dass wir 18 Stunden am Stück wach sind. (Möglichkeiten zum Ausklinken gibt es immer, da das Hotel nie weit entfernt ist.) Andererseits gönnen wir uns an schlechten Tagen auch ein- zweimal mehr einen warmen Kaffee und besprechen gemeinsam unsere Bilder und Erlebnisse. DAS ZIEL JEDER REISE BEI STEFAN FORSTER PHOTOGRAPHY UND PHOTOCUBE.CH GMBH SIND TOP BILDER, SPASS (und gutes Essen) !!!

Tourablauf 
Diese Tour hat zum Ziel, Ihnen die schönsten Spots der Halbinsel Snaefellsnes sowie der Nordküste bis hin zum Dettifoss zu zeigen. Während 9 Tagen legen wir eine beachtliche Strecke von 1'500 Kilometern zurück, welche auf sämtliche Tage verteilt sind. Wenn immer möglich, übernachten wir direkt neben den schönen Spots und können dort sowohl Sonnenauf- als auch Sonnenuntergang sowie Nordlichter fotografieren. Tagsüber gibt es häufig Transferfahrten von Ort zu Ort. An zweit Tagen sind aufgrund grösserer Verschiebung leider Fahrten von 5-6 Stunden nötig. Da wir jedoch zwei neue Toyota Landcruiser mit jeweils 4 Teilnehmern und einem Anhänger für alles Gepäck dabei haben, werden diese Fahrten sehr angenehm verlaufen. 


Unsere Reise beginnt am Flughafen Zürich von dem aus wir mit der Icelandair (Im Preis enthalten) nach Keflavik in Island fliegen. Noch am selben Tag fahren wir gen Norden auf die Halbinsel Snaefellsnes ins wunderschöne Fosshotel Hellnar wo wir die nächsten 2 Nächte bleiben. Den ersten vollen Tag verbringen wir am der vulkanischen Küste um Hellnar. Wenn die Schneesituation es zulässt, fahren wir so nahe wie möglich an den imposanten Snaefellsjökull (Gletscher) und wandern noch einige hundert Meter zum schönen Aussichtspunkt auf den Vulkangletscher hin. Auf diesem nicht ganzjährig erreichbaren Pass bietet es sich aufgrund keinerlei Fremdlichter gut an, Nordlichter zu fotografieren.


Die Gegend um den Snaefellsjökull ist einzigartig und gleicht ein wenig dem südlichen Hochland von Island - mit dem Unterschied, dass man dieses Gebiet einfacher und ohne Flussüberquerung erreicht. 
Am nächsten Tag reisen wie um den Snaefellsjökull herum zur Nordküste der Halbinsel. Unser heutiges Tagesziel ist ein tolles Bild des Kirkjufell und Kirkufellsfoss. 


Am vierten Tag reisen wir der Weiter Richtung Osten zum rund 3 Stunden entfernten Hvitserkur, einer kleinen Felsinsel im untiefen Meer. Nach einigen Stunden Seascape Fotografieren am Hvitserkur fahren wir weiter nach Sauðárkrókur zum kilometerlangen schwarzen Strand, gespickt mit Seegras. Die Nacht verbringen wir im malerischen Fischerdörfchen Siglufjörður. 


Am fünften Tag geht die Fahrt weiter über Akureyri vorbei am Godafoss Wasserfall zum Myvatn See, unserem nächsten grossen Ziel der Reise. Um den See herum gibt es dutzende fotografisch schöne und eindrückliche Spots, die wir einen nach dem anderen besuchen. Der See eignet sich auch hervorragend als Vordergrund für die Nordlichter, da es am Myvatn viele kleine Tümpel gibt, welche windstill liegen und so eine Spiegelung der Nordlichter ermöglichen. Wir verbringen 2 Nächte im teuren aber atemberaubenden Fosshotel Myvatn. 


Einen Tag widmen wir dem Dettifoss, dem eindrücklichsten, wassermässig grössten Wasserfall Islands und gar Europas. Schon die Fahrt dorthin hat es in sich. Abhängig von der Schnee- und Strassensituation werden wir noch probieren so nahe wie möglich an den bemerkenswerten Berg Herðubreið heranzukommen. Die Offroad-Piste dorthin ist jedoch meist Mitte Oktober wegen des Schnees bereits geschlossen. 


Am siebten Tag reisen wir weiter nach Husavik, dem Zentrum der Waltouristen in Island.  Die Whale-Watching Tour von Husavik gilt als die schönste von Island und die Quote, Wale zu sehen ist mit 80% sehr hoch. Am zweitletzten Tag liegt die grösste Strecke vor uns - wir fahren von Husavik direkt bis nach Keflavik, vorbei an den Vulkankegeln Grabrok und Grabrokarfell. Als besonderer fotografischer Leckerbissen gilt unser letzter Fotostop am Hraunfossar, einem Gebiet wo hunderte kleiner Wasserfälle aus dem Boden in einen blauen Fluss strömen. Von hier aus fahren wir direkt zum Hotel Keflavik beim Flughafen, denn am nächsten Morgen um 05.00 Uhr müssen wir bereits für den Rückflug nach Zürich einchecken. (Einziger Direktflug nach Zürich). 




IM PREIS ENTHALTEN
- Flug ab Zürich mit Icelandair
- Transfer im Offroader für perfekte Flexibilität bei den Strassen
- Frühstück
- Eintrittsgebühren
- Infoanlass vor der Reise inkl. Abendessen
- Whale Watching Tour
- Guiding durch Stefan Forster
- Nordlichtfotografie in der Nacht
- Landschaftsfotografie am Tag

NICHT IM PREIS ENTHALTEN
- Mittag- und Abendessen
- Getränke
- Reiseversicherung / Annulierungskostenversicherung
- Anreise zum Flughafen Zürich / Basel
- Persönliche Ausgaben
- Allfällige unerwartete Flughafengebühren und Taxen


Reisekarte








ISLAND - Aus der Luft

Island aus der Luft - entstanden während den Fotoreisen 2016

Die technische Entwicklung in der Fotografie geht rasant voran. Noch vor wenigen Jahren wäre es kaum denkbar gewesen, jemals eine Kamera fernsteuern zu können, nun lassen sich die Kameras über Kilometer Entfernung an schwer erreichbare Orte schicken. Drohnen sind heute fester Bestandteil der Ausrüstung von vielen Fotografen. Dieser Film, aufgenommen während 6 Fotoreisen nach Island im 2016 zeigt auf eindrückliche Art die Vorteile dieser kleinen, surrenden Kameras.

  • hide Noch nie gesehene Aufnahme des Hochlands
  • hide Aufgenommen mit der neuen Phantom 4 Pro